Mareike Hein, Berlin

Share
|
Mareike Hein
© Emanuela Danielewicz

Wahrer Luxus 35

© 2015 Agentur Marina Schramm

Feature: Georges Perec 35,RVV

© 2015 Becker, Soergel

Heute weiß ich wo ich hingehöre 35 MP3(1,0 MB)

© 2015 Agentur Marina Schramm

Rausschwimmen unter den Sternen 35

© 2015 Agentur Marina Schramm

Werbung: Samsung Hausgeräte Markenversprechen

Audioproduktion: Pearls - Gesellschaft für Acustic Identity

News

14.02.2018

Mareike Hein spielt "Mary Page Marlowe - Eine Frau" am Theater Basel. Premiere: 17. März 2018

© Emanuela Danielewicz

Nach dem Ende ihres Festengagements am Theater Bonn lebt und arbeitet Mareike Hein seit Sommer 2017 freischaffend in Berlin. U. a. arbeitet sie von März bis Mai 2018 gemeinsam mit Alumni StipendiatInnen des Internationalen Forums an einem Projekt für das "shifting perspective Festival" im Rahmen der Berliner Festspiele. (10. - 13.05.2018)
Vorher probt Mareike am Theater Basel unter der Regie von Joe Hill-Gibbins das neue Stück von Tracey Letts Mary Page Marlowe - Eine Frau. Die Premiere ist am 17. März 2018.

13.06.2017

Mareike Hein spricht für L'Oréal Men Expert & Mazda und liest für "Lebenszeichen"

Zuletzt sprach Mareike Hein mehrere Onlinefilme für L'Oréal Men Expert Hydra Sensitive X Original Bootcamp, Audioproduktion: Schallwerk, Düsseldorf. Ebenso sprach Mareike Hein nach dem Film für den neuen Mazda MX-5 RF kürzlich auch den Offtext für den neuen Mazda CX-5 TV-Spot. (Audioproduktion: 3Klang, Düsseldorf)

Sendehinweis:
Am 18.06.2017 senden WDR 3 und WDR 5 in der Reihe "Lebenszeichen" ein Feature von Burkhard Reinartz "Leben zum Leuchten bringen - Licht in Zeiten der Dunkelheit", gesprochen von Mareike Hein. 08.30 - 09.00 Uhr, WDR 3 13.30 - 14.00 Uhr, WDR 5

Außerdem:
Am 25.06.2017 wird der diesjährige THESPIS Preis der Freunde der Kammerspiele Bad Godesberg für "herausragende, schauspielerische Leistungen in der Spielzeit 2016/17" an Mareike Hein überreicht. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert. Herzlichen Glückwunsch, wir freuen uns sehr für Dich, liebe Mareike!

29.03.2017

Mareike Hein spielt "Die Frau vom Meer" am Theater Bonn. Ab 30. März 2017

Die norwegische Volksweise unter dem Trailer zu Ibsens "Die Frau vom Meer" wird von Mareike Hein gesungen, die Inszenierung von Martin Nimz mit Mareike als Elida feiert am 30. März Premiere in den Kammerspielen des Theater Bonn.
Mareike Hein
ist außerdem eine der 39 Stipendat*innen aus 22 Nationen beim Internationalen Forum im Rahmen des Theatertreffens im Mai in Berlin.

Die Frau vom Meer
Von Henrik Ibsen
Regie: Martin Nimz
Theater Bonn, Kammerspiele
Premiere: 30.03.2017

Berliner Festspiele, Internationales Forum

5. - 21. Mai Berlin

alle News

Vita

Geboren 1987 in Nordhausen

 

Ausbildung

2010 Diplom Folkwang Universität der Künste Essen, Schauspielstudium an der Westfälischen Schauspielschule Bochum

 

Fremdsprachen, Dialekte

Russisch . Englisch . Thüringisch . Sächsisch . Österreichisch . Berlinerisch
 

Auszeichnungen

2017 Thespis Preis für "herausragende schauspielerische Leistungen" (Freunde der Kammerspiele des Theater Bonn)
2015 Nominierung zur Nachwuchsschauspielerin des Jahres für die Darstellung der Mirjam in "Hiob" (Theaterheute)
2009 Folkwang Förderstipendium zum Vordiplom . Stipendiatin des creActor e.V. 2009

 

Film und Fernsehen  (Auswahl)

2014 "Ellerbeck", ZDF
2013 "PASTEWKA Weihnachtsspecial", ProSieben
2012 "Mord in Eberswalde", ARD . "BLOCH- Labyrinth", ARD

 

Theater

Seit 2017 freischaffend in Berlin
2018 Mary Page Marlowe - Eine Frau, R: Joe Hill-Gibbins, Theater Basel

2013 - 2017 festes Ensemblemitglied am Theater Bonn
2016/17 Love You, Dragonfly/ UA von Fritz Kater, R: Alice Buddeberg, Theater Bonn
2015/16 Das Schloss nach Kafka, R: Mirja Biel, Theater Bonn . Drei Schwestern, R: Martin Nimz, Theater Bonn . Bilder von uns/ UA von Thomas Melle, R: Alice Buddeberg, Theater Bonn . Der Entertainer John Osborne, R: Sebastian Kreyer, Theater Bonn . Schöne neue Welt nach Aldous Huxley, R: Gavin Quinn, Theater Bonn 
2014/15 Hiob, R: Sandra Strunz, Theater Bonn . Königsdramen 1&2, R: Alice Buddeberg, Theater Bonn
2013/14 Schatten::Frau, R: Bernhard Mikeska, Theater Bonn . Welt am Draht, R: Biel/Zboralski, Theater Bonn . Helmut Kohl läuft durch Bonn, R: M.Heinzelmann, Theater Bonn . Metropolis, R: J.-Chr. Gockel, Theater Bonn . Eltern, R: Franz Wittenbrink, Theater Bonn . 1913 –Der Sommer des Jahrhunderts, R: Buddeberg/Kittstein, Theater Bonn
2012/13 Der Krieg hat kein weibliches Gesicht, R: Michal Borczuch, Schauspielhaus Düsseldorf . Düsseldorfer Schauspielhaus . Der Blaue Engel, R: Jorinde Dröse, Schauspiel Frankfurt
2011/12 Marija, R: Andrea Breth, Schauspielhaus Düsseldorf
2010/11 203, R: H.-U. Becker, Schauspielhaus Düsseldorf . Don Juan, R: Sebastian Schug, Staatstheater Hannover
2009/2010 Frühlings Erwachen, R: Annette Pullen, Schauspielhaus Bochum

 

Hörspiel / Hörbuch (Auswahl)

Seit 2010 Sprecherin für Hörspiele, Features, Gedichte und Kurzgeschichten beim WDR, HR und SRF.